Baselworld Preview: Bell & Ross BR V2-92 Steel Heritage

Replica Uhren Kostenloser Versand Baselworld Preview: Bell & Ross BR V2-92 Steel Heritage

Baselworld Preview: Bell & Ross BR V2-92 Steel Heritage

Mit der BR V2-92 Steel Heritage erweitert Bell & Ross zur Baselworld 2018 seine Heritage-Kollektion. Die Besonderheit der Uhrenkollektion BR Heritage ist ihr übergreifendes Konzept, mit dem sie Modelle mit unterschiedlichen Formen und Funktionen vereint. Quadratisch oder rund, mit drei Zeigern oder Chronographen, alle haben eine grundlegende Gemeinsamkeit: sie zeigen das Verstreichen der Zeit mit Farben an und haben eine Patina mit Vintage-Charakter.

Seit 2009 hat Bell & Ross nacheinander Taschenuhren aus dem Ersten Weltkrieg und Fluginstrumente der 1940er Jahre gewürdigt. Heute befindet sich die Vintage-Kollektion in ihrer dritten Generation und die neuen Modelle sind durch eine Weiterentwicklung von Design und Heritage-Finish gekennzeichnet.

 

Saphire sind nach Diamanten das härteste Material der Welt, somit ist die transparente Uhr nicht nur ein echter Hingucker, sondern auch besonders kratzfest. Durch die extrem aufwändige Verarbeitung ist die Uhr auf nur 5 (!) Stück weltweit limitiert, der Preis liegt hier bei stolzen 450.000€.Die französische Firme Bell & Ross stuft sich selbst als Produzent von Instrumentenuhren ein. Von „extremen und gefährlichen Situationen“ ist die Rede, die die Uhren zu bestehen haben. Entsprechend widerstandsfähig, ja sogar martialisch treten die Modelle auf: Da gibt es die Weltrekorduhr Hydro Challenger, die der ultimativen Meerestiefe von 11.100 Metern (tiefster Punkt des Meeres auf unserem Planeten) standhält; da gibt es Modelle für Astronauten, Minenräumspezialisten und natürlich für Taucher. Der aktuelle Programmschwerpunkt liegt auf der Reihe BR 01 Instrument, das sind quadratische Borduhren, im Design fast unverändert auf den Einsatz am Handgelenk übertragen.Mein Dossier-Beitrag hier läßt das alles aber links liegen. Die „Borduhren am Handgelenk“ sind nicht mein Geschmack; wer sich dafür interessiert, kann sich auf der offiziellen Webseite von Bell & Ross schnell orientieren. Nachdem ich den Katalog dieser Marke sehr ausführlich studiert habe, bin ich in den hinteren Regionen nicht nur fündig geworden, sondern registrierte auch mit Überraschung und Erstaunen: Die Marke hat zwei nahezu gegensätzliche, aber auf eine andere Weise auch wieder zusammengehörende Seiten, nämlich Funktionalität und Stil. Das merkt man schon an einigen der Instrumentenuhren, an der Reihe BR 02 Instrument zum Beispiel, wo nüchterne Zweckorientierung durch die Verwendung von Roségold fürs Uhrengehäuse und durch weitere Luxuskennzeichen ergänzt wird.
Wenn man eine Uhr mit nur drei Worten beschreiben soll, würde man sicher „Gehäuse, Uhrwerk, Zifferblatt“ nennen. Denn es scheint undenkbar, auf eines dieser Elemente zu verzichten. Doch genau diesen Versuch hat Bell & Ross Eta Replik bei der Entwicklung der neuen BR-X2 unternommen, bei der Gehäuse und Uhrwerk eins sind. Durch die Erfindung eines Gehäuses aus Stahl und Saphir (einem technisch äußerst schwer zu beherrschenden Werkstoff) gelang es Bruno Belamich, dem Creative-Director der Marke, eine utopische Idee umzusetzen: „Die Verschmelzung von Gehäuse und Uhrwerk zu einem einzigen Teil, bei dem das Gehäuse verschwindet und nur noch das Uhrwerk sichtbar bleibt.“Konkret besteht das Konzept der BR-X2 darin, das Uhrwerk praktisch direkt am Handgelenk zu tragen! Der Blick fällt ungehindert auf das vollständig von Bell & Ross selbst entwickelte Manufaktur-Uhrwerk BR-CAL.380 mit seiner quadratischen Form, das zwischen zwei Saphirplatten sitzt, die seitlich durch ein schmales, aus einem Teil gefertigten Stahlband zusammengehalten werden. Das Gehäuse ist dadurch nahezu unsichtbar, das skelettierte Zifferblatt tut es ihm gleich und legt das Uhrwerk frei.Um diese ästhetische Klarheit und diese technische Leistung zur Geltung zu bringen, haben sich die Entwickler der BR-X2 ganz auf die Einfachheit und die uhrenmechanische Leistung konzentriert. Die Zwei-Zeiger-Uhr beschränkt sich deshalb auf die Anzeige der Stunden und Minuten an, erhöht aber die Präzision durch ein fliegendes Tourbillon, das die Erdanziehungskraft ausgleicht. Sie präsentiert sich einfach, aber auch elegant und schlicht, bescheidenen in den Abmessungen (42,5 mm Seitenlänge) und dünn, ermöglicht durch die Entwicklung eines extraflachen, nur 4,05 mm dicken Uhrwerks, das von einem Mikrorotor automatisch aufgezogen wird.

Bell & Ross BR V2-92 Steel Heritage

 

Die Geschichte von Bell & Ross begann in einem Flugzeugcockpit, mit dem Ziel, Uhren mit direkter Inspiration von Fluginstrumenten – dem Maßstab für Präzision, Lesbarkeit und Zuverlässigkeit – zu entwickeln. Egal in welcher Epoche und in welchen Maschinen: Uhren waren für die Flugzeugbesatzung in Bezug auf Navigation und Flugunterstützung stets eine wertvolle Hilfe. Und bei Kampfeinsätzen war die Herausforderung noch größer. Aus diesem Grund werden heute alle militärisch inspirierten Uhren von Bell & Ross den strengsten Anforderungen der Armee gerecht.

Bell & Ross BR V2-92 Steel Heritage

Es gibt eine Verbindung zwischen den aktuellen Uhren von Bell & Ross und ihren glorreichen Vorgängern. Als Bell & Ross 2009 beschloss, eine Uhrenkollektion einzuführen, die an die wichtigsten Epochen der Luftfahrt erinnert, hätte man für sie keinen passenderen Namen als „Heritage“ wählen können. Mit der besonderen ästhetischen Wirkung durch die Kombination aus schwarzem Hintergrund und beigefarbenen Ziffern, für die Bell & Ross Vorreiter war, gelang es der Marke, einen emblematischen Stil auf dem Uhrenmarkt zu etablieren – mit einer zentralen Kollektion, die nun durch die BR V2-92 und BR V2-94 Steel Heritage erweitert wird.

 

Bell & Ross BR V2-92 Steel Heritage

 

Bei diesen ganz neuen Versionen scheinen das ikonische schwarze Zifferblatt und die traditionellen beigefarbenen Ziffern 12-3-6-9 wie von der Zeit patiniert. Diese Reminiszenz an die Vergangenheit hindert die Uhren nicht daran, durch den Einsatz von modernen Materialien und uhrmacherischen Techniken auf der Höhe ihrer Epoche zu sein und so Retro-Charakter und Leistung zu kombinieren.

Der Durchmesser des polierten/satinierten Stahlgehäuses der BR V2-92 Steel Heritage ist mit 41 mm etwas kleiner; die Drücker und die Krone sind für bessere Wasserdichtheit des Gehäuses nun eingeschraubt; die Bandanstöße sind abgerundet für eine perfekte Einpassung des neuen Metallarmbands, das dank seiner dünnen Glieder für jedes Handgelenk angepasst werden kann; das stark gewölbte Saphirglas erinnert an den Stil früherer Uhren.

Bei den drei hier gezeigten Modellen handelt es sich nun in keinster Weise mehr um konventionelle Uhren, sondern alles an ihnen ist ungewöhnlich. Vor allem natürlich die Springende Stunde, zusammen mit der Gangreserve. Aber auch Springende Stunden hat der Uhrenkenner schon viele gesehen — jedoch solche nicht! Denn diese hier sind genauso instrumentenhaft klar und übersichtlich wie die oben abgebildeten Chronographen mit Automatikwerk. Hinzu kommt die weitere Verfeinerung, sowohl bei der Zifferblattgestaltung (Guillochierung, gebläute Zeiger) wie auch bei der aufwendigen Werk-Dekorierung, die durch den Saphirglas-Boden zu bewundern ist.Genau das aber ist der Clou bei der Springenden Stunde mit Regulator-Minute: daß sie eingängig sein muß! Das Zifferblatt soll ja besser ablesbar sein als ein konventionelles; es soll eindeutige Akzente setzen, so daß auch dem Zeitempfinden des Uhrenträgers deutlich entgegengekommen wird. Dann ist diese Komplikation keine altertümliche Marotte, keine gekünstelte Spielerei. Man will sich seine Zeit bewußter machen, will sie noch mehr wertschätzen, und dann können sich Uhrenstil und Zeitempfindung im Idealfall treffen und sich gegenseitig verstärken. So wie hier, bei diesen Modellen.So sind diese Modelle von Bell Und Ross Armband Replik alles in allem eine echte Entdeckung. Und es gibt noch einige weitere in dieser Art, etwa den außergewöhnlichen Chronographen Vintage 126 XL Edition Limitada mit seiner wohltuend warmen Farbgestaltung. Angeblich für „Zigarrenfreunde“ auserkoren, aber ich bin sicher, auch ohne das Risiko eines Lungenkrebses läßt sich diese Uhr genießen, frei nach dem Motto „Feinschmeckerei (Vintage) als Lebensart und Lebenseinstellung — auch ganz ohne Reue möglich!“

Bell & Ross BR V2-92 Steel Heritage

Der von Flugzeug-Bordinstrumenten der 1960er Jahre inspirierten BR V2-92 und BR V2-94 Steel Heritage gelingt es auf diese Weise, den Takt der jetzigen Zeit mit Präzision zu schlagen und dabei einen resoluten Retro-Look zu kultivieren. Ein Vintage-Charakter getreu dem Heritage-Konzept…

Die technischen Features der Bell & Ross BR V2-92 Steel Heritage

  • Gehäuse : 41 mm Durchmesser, polierter, satinierter Stahl. Drehbare Lünette aus Stahl mit schwarz eloxiertem Aluminiumring und 60-Minuten-Teilung. Verschraubte Krone. Saphirboden
  • Glas: Extrem gewölbtes, entspiegeltes Saphirglas.
  • Uhrwerk: Kaliber BR-CAL.302. Mechanisches Werk mit automatischem Aufzug.
  • Funktionen: Stunden, Minuten, Sekunden in der Mitte. Datum. Wasserdichtheit: 100 Meter.
  • Zifferblatt & Zeiger: Mattschwarz. Ziffern und Indizes mit beigefarbener Superluminova®-Beschichtung. Skelettierte Stunden- und Minutenzeiger aus Metall, gefüllt mit beigefarbenem
  • Superluminova®.
  • Armband: Polierter und satinierter Stahl oder schwarzer Kautschuk.
  • Schließe: Faltschließe für Metallarmband. Dornschließe aus poliertem und satiniertem Stahl für Kautschukarmband

Unverbindliche Preisempfehlungen: BR V2-92 Steel Heritage mit Kautschukarmband: 2.600 € / mit Edelstahlarmband: 2.900 €

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.