A. Lange & Söhne: Saxonia mit Perlmuttzifferblatt

Beste Qualität A. Lange & Söhne: Neue Saxonia-Modelle – SIHH 2017 Replikatlieferanten

Von A. Lange & Söhne werden zwei neue Saxonia-Modelle in die Kollektion aufgenommen. Die beiden Modelle mit einem  im Durchmesser 35 Millimeter großen Edelmetallgehäuse besitzen ein silbernes Zifferblatt, das mit Perlmutt belegt ist.

A. Lange & Söhne: Saxonia mit Perlmuttzifferblatt
A. Lange & Söhne: Saxonia mit Perlmuttzifferblatt

Zeiger und Indexe sind aus Gold gefertigt. Im Inneren tickt mit dem Kaliber 941.1 ein mit 21.600 Halbschwingungen je Stunde getaktetes Handaufzugwerk. Die Saxonia-Modelle mit Perlmuttzifferblatt sind in Weiß- oder Rotgold erhältlich. Am weißen Alligatorlederarmband befinden sich Dornschließen aus korrespondierendem Material. Beide Goldvarianten schlagen  jeweils mit 16.500 Euro zu Buche. tw

Akribisch bringen Frauen mit speziellen Werkzeugen die typische Lange-Verzierung („Perlage“) auf Werkteile, ehe die Montage beginnt.In der Spezialabteilung für Top-Zeitmesser mit diversen Komplikationen herrscht Stille. Konzentriert sitzt das knappe Dutzend Uhrmacher über den teuren Stücken. Drei bis vier Jahre Erfahrung benötigt ein Mitarbeiter, bis er etwa den „Lange-Double Split“ (Preis: 100 700 Euro) zusammensetzen darf – das nötige Talent natürlich vorausgesetzt. Und obwohl es so schwierig ist, muss der Uhrmacher sein Modell gleich zweimal zusammenbauen. In Phase eins überprüft er, ob alles passt. Danach nimmt er das Modell komplett auseinander. Erneut werden die Hunderte Bauteile auf Hochglanz gebracht und dann endgültig zusammengesetzt.Wilhelm Schmid hat seine Salatschale fast geleert. Noch ein Espresso, und dann muss er weiter. Wie lang er den Job denn noch machen möchte, will sein Gegenüber wissen. Schmid lächelt: „Sie sind doch heute durch die Hallen gegangen, die Leute hier sind hochmotiviert, das ist ein tolle Marke, warum sollte ich da gehen wollen?“The name of the 1815 RATTRAPANTE PERPETUAL CALENDAR refers to the birth year of Ferdinand Adolph Lange. It unites two refined classic complications: a split-seconds chronograph and a perpetual calendar. The rattrapante function enhances the capabilities of chronographs by its ability to perform intermediate measurements, time comparisons and to determine maximum and minimum values.

Diese und zahlreiche weitere auf dem Genfer Uhrensalon 2017 vorgestellten Modelle finden Sie hier.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.